15. Juli 2021

Ausschreibung für das Entwicklungsprogramm ländlicher Raum 2022

Ziel des Entwicklungsprogrammes Ländlicher Raum, kurz ELR genannt, ist die nachhaltige strukturelle Verbesserung in Gemeinden des ländlichen Raumes. Dabei gilt es, die ökologische und soziale Modernisierung von Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstützen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen weiterzuentwickeln, den demografischen Veränderungen zu begegnen, die dezentrale Wirtschaftsstruktur des Landes zu stärken, der Abwanderung entgegenzuwirken, den Strukturwandel zu begleiten und dabei sorgsam mit den natürlichen Lebensgrundlagen umzugehen.
Die Gemeinden sollen in die Lage versetzt werden, auf der Grundlage eigener Überlegungen oder in interkommunaler Zusammenarbeit ihre Strukturen zu verbessern und sich entsprechend der jeweiligen Eigenart weiterzuentwickeln. Dabei sind im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ökonomische, ökologische und soziale Aspekte zu beachten. Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe, Klima- und Ressourcenschutz, Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, Innenentwicklung, Stärkung der Ortskerne und wohnortnahe Grundversorgung sind von besonderer Bedeutung. Der Effekt soll dadurch verstärkt werden, dass die Förderung über das ELR mit Maßnahmen aus anderen Programmen zeitlich und räumlich koordiniert wird.
Auch für das Jahr 2022 können Anträge von Interessenten eingereicht werden. Alle Bürgerinnen und Bürger, die für das Jahr 2022 zuwendungsfähige Maßnahmen planen, sollten diese der Gemeinde Werbach melden.
Es gibt vier verschiedene Förderschwerpunkte:

  • Innen-/Ortskernentwicklung, Wohnen
    Erhaltung und Stärkung bzw. Nachverdichtung der Ortskerne, insbesondere durch Umnutzung vorhandener Bausubstanz, Wohnbau (Umnutzung, Modernisierung und Neubau), Verbesserung des Wohnumfeldes, Entflechtung unverträglicher Gemengelagen und Neuordnung mit Baureifmachung von Grundstücken. Dieser Förderschwerpunkt genießt hohe Priorität!
  • Grundversorgung
    Ein wesentlicher Standortfaktor für den Ländlichen Raum ist die wohnortnahe Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen. Wichtig ist der Erhalt von Dorfläden, Metzgereien, Bäckereien sowie Dorfgasthäusern, die für die Attraktivität des Ländlichen Raums Bedeutung haben. Weitergehender Anstrengungen bedarf es auch hinsichtlich der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung. Auch Maßnahmen dieses Schwerpunkts werden weiterhin als prioritär angesehen.
  • Förderzuschlag bei CO2-Speicherung
    Bioökonomiebasierte Bauweisen sollen gefördert werden. Hierunter fällt bspw. der Baustoff Holz. Projekte, bei denen überwiegend nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden, erhalten einen um 5 %-Punkte erhöhten Fördersatz!
  • Arbeiten
    Die Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern, z. B. durch die Verlagerung eines Betriebes aus dem Ortskern in ein Gewerbegebiet am Ortsrand, schafft innerörtliche Flächen zur Ortskernentwicklung.

Grundlage des Programms ist die ELR-Verwaltungsvorschrift vom 09.07.2014, ergänzt am 19.04.2016. Förderungen kommen bei kommunalen, privaten und privat-gewerblichen Maßnahmen in Betracht.
Auskünfte erhalten Sie bei der Gemeinde Werbach, Herr Ank, Tel. 09341/9208-16. Antragsvordrucke erhalten Sie im Internet über https://rp.baden-wuerttemberg.de/themen/land/elr/seiten/elr-antragstellung/. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich diese aktuellen Vordrucke verwendet werden dürfen!
Abgabeschluss für die Anmeldung zum ELR-Programm ist der 30. September 2021. Die Anträge auf Aufnahme in das Förderprogramm sind durch die antragstellenden Gemeinden bis zu diesem Zeitpunkt der zuständigen Rechtsaufsichtsbehörde und der Bearbeitungsstelle im Regierungspräsidium vorzulegen. Die Rechtsaufsichtsbehörde legt eine Fertigung zusammen mit der kommunalwirtschaftlichen Stellungnahme zu den kommunalen Projekten der zuständigen Bearbeitungsstelle im Regierungspräsidium vor.
Bitte beachten Sie, dass die Anträge durch die Gemeinde eingereicht werden müssen! Diese müssen daher bereits bis zur 35. Kalenderwoche (03. September 2021) vollständig der Gemeindeverwaltung Werbach vorliegen!
ACHTUNG: Der Ortsteil Werbach ist noch im Landessanierungsprogramm. Erst nach vollständigem Abschluss des Sanierungsprogramms ist wieder eine Förderung nach ELR möglich. Nach derzeitigem Stand ist eine Antragsstellung somit frühestens im Jahr 2022 für das Jahr 2023 möglich.

Zurück